ethical fashion for women and men
Newsletter
MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN
02. Juni 2020 // Text: Steffie/Katharina // Fotos: Stefanie Gräwe

THE GOOD FOOD jetzt bei uns im IGLU

Was lange währt, wird gut heißt es so schön :-) Wir wollten schon länger mit Nicole und ihrem Good-Food-Team kooperieren, und nun hat es endlich geklappt! Ihr könnt im IGLU nicht nur Jeans, sondern auch Lebensmittel retten!

Es gibt eine gute Auswahl von besonderen und überwiegend biologisch produzierten Lebensmitteln, die nicht in den Müll gehören. Wir haben Getränke, Knabberzeug, Schokolade, Aufstriche, Tee, Kaffee, Erbsenmilch u.v.m. Das Sortiment ist abwechslungsreich und bietet hochwertige Produkte. Die Lebensmittel sind alle verpackt, aber ab und zu gibt's auch mal frisches Gemüse der Saison wie Kürbis, Kartoffeln oder was halt gerade gerettet werden muss.

Es ist beeindruckend, was für ein großes Netzwerk an Lebensmittelherstellern, Erzeugern und freiwilligen Helfern in den vergangenen Jahren entstanden ist. Viele lokale oder internationale Lebensmittelproduzenten schenken THE GOOD FOOD ihre Produkte, wenn diese nicht mehr in den Verkauf gelangen können. Die Gründe dafür sind unterschiedlich, meist liegt es an Überproduktion, abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum, Ettikettierungsfehlern oder der Auslistung von Produkten. Bei frischen Lebensmitteln sind die Gründe meist normbedingt, wenn das Gemüse also einfach nicht schön aussieht. THE GOOD FOOD-Helfer gehen regelmäßig auf die Felder der Bauern und ernten krummes oder zu kleines Gemüse, sammeln überreife Früchte und beweisen, dass nicht perfekt geformtes Obst und Gemüse genauso lecker ist wie das genormte. Oder vielleicht sogar noch leckerer? ;-)

Da die geretteten Lebensmittel offiziell nicht mehr verkauft werden dürfen, haben wir keine Preise. Wenn du bei uns einkaufst, lässt du eine Spende da in der Höhe was es dir W E R T ist.
Mit dieser freiwilligen Abgabe finanzierst du die Arbeit von THE GOOD FOOD und leistest einen Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung. Von der Spende kann die gemeinnützige Organisation die Kosten für Lagerhaltung, Transport, Personal und Werbung bezahlen. The GOOD FOOD wünscht sich zudem mehr Wertschätzung für Lebensmittel allgemein.

Jeden Dienstag triffst du im IGLU auf THE GOOD FOOD-Mitarbeitende, die uns im Verkauf und in der Beratung unterstützen. Falls du dich also noch mehr informieren oder sogar mithelfen möchtest, bekommst du dann Informationen aus erster Hand!
Wenn du dich direkt informieren willst: Hier gehts zur Homepage von THE GOOD FOOD >>

Du möchtest wissen, welche Lebensmittel wir aktuell im IGLU anbieten? Dann abonniere unseren Instagram-Kanal: iglu_kisstheinuit. Dort findest du im Highlight „Rette mit“ alle Infos zu THE GOOD FOOD und erfährst mehr über unser Sortiment.

Lass uns zusammen verantwortungsbewusst konsumieren – wir freuen uns auf dich!

Dein IGLU-Team: Steffie und Katharina

P.S. Wir arbeiten übrigens im IGLU auch gemeinnützig und haben das hoffentlich bald offiziell. Du kannst dann bald auch unsere Arbeit unterstützen :-)

Aktuelles

Unsere Läden sind wieder geöffnet!

Wir freuen uns riesig, euch wieder persönlich begrüßen zu dürfen!

Ihr braucht aktuell KEINEN TEST mehr und KEINEN TERMIN, um bei uns einzukaufen.
In Köln, Bonn und ins IGLU dürft ihr mit dem Mund-Nase-Schutz rein.

Köln: Mo–Fr von 11:00–18:00 Uhr, Sa von 11:00–17:00 Uhr,
Bonn: Mo–Fr von 10:00–19:00 Uhr, Sa von 10:00–18:00 Uhr,
IGLU: Mo–Fr von 11:00–18:00 Uhr, Sa von 11–16:00 Uhr.

Im Moment dürfen in die beiden Kölner Läden jeweils zwei Personen rein
und in Bonn sechs Personen (jeweils ein Haushalt).

Schreibt uns gern eine Mail an den jeweiligen Shop, wenn ihr Fragen habt:
koeln@kisstheinuit.de,
bonn@kisstheinuit.de oder
iglu@kisstheinuit.de, oder ruft an.

Auf Instagram und Facebook informieren wir euch laufend über Aktuelles
und zeigen euch weiterhin schöne Outfits.

So funktioniert „Kleiden ohne Leiden“

Am 26. Mai wurde das Veranstaltungsformat „Forum für Nachhaltigkeit“ von Prior1
live aus dem Bonner Shop übertragen. Zum Thema „Kleiden ohne Leiden“,
Trends und Fakten in der Fashionbranche, diskutierten Silke Langer (Grüner Knopf),
Maren Kropfeld (Uni Oldenburg) und Katharina Partyka (Inhaberin kiss the inuit)
in entspannter Atmosphäre: zum Video >>

DAS JEANSPROJEKT WIRD MIT 30.000 € GEFÖRDERT

Die TeilnehmerInnen der Deutschen Postcode Lotterie fanden
die Idee unterstützenswert und fördern unser Projekt mit 30.000 €!
Viele von euch kennen unsere Jeans-Sammelaktion aus letztem Jahr im IGLU.
Die Kampagne war so erfolgreich, dass wir nun ein
Rücknahmesystem für Jeans einführen wollen. Helft ihr dabei mit?
Hier findet ihr Infos zur Kampagne im letzten Jahr:

Jeans-Recycling – im TV:

„Zweites Leben für Jeans“ | WDR Quarks | 07.07.2020 | zum Video >>

Köln-Sweater online bestellen

Einige Cologne-Sweater, produziert aus euren alten Jeans,
sind noch auf Lager, wenn auch nur wenige.
Hier könnt ihr ihn ganz bequem und kontaktlos online bestellen >>